seeland-news.ch
seeland-news.ch, walter winkler, journalist, eidg. dipl. pr-berater, electronic publisher -
digitale kommunikation, social media - moosweg 12, ch-2572 moerigen - E-Mail
     2017: Home
Winter 2016/17 - Herbst 2016 - Sommer 2016 - Frühling 2016 - januar 2016   > Archiv 2015 - 2014 >
Feuilleton, zwei Beiträge von Peter Schneider >>> | Spezial: 175 Jahre Männerchor Diessbach b. Büren
 Auch wenn dieses Übersetzungs-Tool noch nicht einwandfrei funktioniert: es liefert dennoch für Anderssprachige wertvolle Eckdaten zur Verständigung! -ww-
Seeland-News ist jetzt auch auf Facebook! Netzwerk
Seeländer-Gemeinden
 
NEU: OSTERKANON oder
BILDER EINER AUSSTELLUNG
(Experimental Corner)
Unter "Osterkanon" oder "Bilder einer Ausstellung" ist es mir gelungen - gewissermassen als Versuch bzw. Experiment - mit zwei Musik-Programmen eine komplette Partitur zu erstellen. Es ist klar, dass dies viele Profimusiker nicht von den Sesseln reisst, aber wie das Ganze mit einer ganz bescheidenen Software, die eigentlich für jeden erschwinglich ist, entstanden ist - das ist doch bemerkenswert.


WICHTIG: Die Kangqualität hängt vor allem von der Soundkarte Ihres Computers ab. Bei weniger kostspieligen Soundcards fällt das Ergebnis bescheidener aus!
Die Bildli sind aus dem Alltag spontan entstanden, so um Ostern herum. Es sind auch Aufnahmen dabei, die im Kunsthaus Bern, dann aber auch im Klee-Zentrum Bern, entstanden sind.

Bei der Software handelt es sich um eine Kombination zwischen "A Capella" und "Music Maker". - Für Insider und / oder auch alle anderen, die es interessiert:  mit dem Music-Maker kann man keine Noten schreiben, wohl aber mit "A Capella". Die Partitur habe ich als Midi-Datei exportiert und im MusicMaker importiert. Dort kann man mittels dem Midi-Editor die Instrumente bestimmen. Das Resultat wird schliesslich als mp3-Datei und als OGG.Vorbis exportiert, also für die beiden Web-Browser "Chrome" und "FireFox", weil letzterer noch nicht mp3 lesen und wiedergeben kann. Dieses Problem kann über YouTube elegant umgangen werden.



Composed an created
by wäältyy winkler & Büsi NINO
FamousElectronicArtist
NEU: SonicPi - Das vielseitige Musikprogramm
- Musik aus der Maschine -
 
 
Klänge aus der Maschine, kombiniert mit der Querflöte, bespielsweise,
atonale Improvisation, by wäältyy winkler, Famous Electronic Artist
SonicPi ist ein Musikprogramm, welches in erster Linie
für den Mini-Computer "Raspberry Pi" entwickelt wurde.
Dank einfacher Programmierung kann der
Computer zum vielseitigen Musikinstrument
mit nahezu unbegrenzenten Möglichkeiten
gemacht werden.
Das Video oben hat Dokumentations-Charakter
(experimentell) und soll zeigen, wie man sein
persönliches Instrument mit dem Computer in
Einklang bringen kann.

Mit SonicPi hat man die Möglichkeit, jede Art
von Musik erklingen zu lassen.

Ich für meinen Teil finde es am Geeignetsten,
mit der "Maschine" so zu kommunizieren,
die geeignete Maschinensprache zum
Klingen zu bringen.

Sonic Pi wurde von Sam Aaron entwickelt, und dies in
erster Linie für den Mini-Computer Raspberry Pi.
Sonic Pi kann aber auch für Windows oder auch macos
oder eben für Raspberry Pi,

heruntergeladen werden.
RaspberryPi ist ein geniales Mini-Compüterchen für Kinder und Jugendliche, aber selbstverständlich auch für Erwachsene, so das Richtige für das Kind im Manne oder in der Frau.

Es wurde in England für den Schulunterricht konzipiert und bietet trotz seinem reduzierten Format eine Vielzahl von Möglichkeiten, z.B. das Python-Programm zum Erlernen des Programmierens, aber auch das Entwicklungs-Programm "SonicPi". -

Raspberry Pi kann unter anderen Anbietern auch bei der Firma Brack bestellt werden.
Es können auch komplette
Entwicklungs-Kits bestellt werden.

Zu den Möglichkeiten gehört beispielsweise
auch die Programmierung und Steuerung
von Robotern
by wäältyy winkler, famous electronic artist